Allgemeine Geschäftsbedingungen VACURO

1. Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte, die über die Webseite www.vacuro.ch abgeschlossen werden (nachfolgend je einzeln "VACURO" genannt). VACURO wird von der AVAXES GmbH betrieben (nachfolgend "AVAXES" genannt). AVAXES behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt des Lizenzvertrages geltende Version dieser AGB, welche für diesen Lizenzvertrag nicht einseitig geändert werden können. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen der Kundschaft werden nicht anerkannt.

2. Zustandekommen des Vertrags

Der Vertrag zwischen dem Kunden und der AVAXES kommt entweder durch die gegenseitige schriftliche Unterzeichnung eines Vertrags oder bei elektronischer Bestellung über die Webseite oder Software durch eine Bestätigung von AVAXES in Form einer E-Mail an den Kunden zustande, worin mindestens der Leistungsumfang, die Laufzeit sowie die verbindlichen Preiskonditionen ersichtlich sind. Die anderen Vertragskonditionen ergeben sich aus diesen AGB, soweit nicht anders vereinbart.

AVAXES ist berechtigt, den Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

2. Vertragsdauer und Kündigung

Schriftliche Verträge treten mit der gegenseitigen Unterzeichnung in Kraft. Bei elektronischer Bestellung tritt der Vertrag mit dem Datum der schriftlichen Bestätigung durch die AVAXES in einer E-Mail an den Kunden in Kraft.

Der Vertrag zwischen dem Kunden und AVAXES wird auf Dauer von einem Kalenderjahr geschlossen und kann von beiden Vertragsparteien ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 3 Monaten auf das Ende eines Monats schriftlich oder per E-Mail gekündigt werden.

Bei Lizenzverträgen von VACURO verlängert sich die Laufzeit des Vertrags automatisch um ein Jahr, sofern nicht vorher rechtzeitig gemäss Ziff. 3.2 gekündigt wird.

AVAXES ist berechtigt, nach Prüfung der Vertragsangaben des Kunden innert 30 Tagen nach Vertragsschluss vom Vertrag entschädigungslos zurückzutreten, ohne dass dies gegenüber dem Kunden begründet werden muss.

Aus wichtigem Grund (insbesondere bei gravierenden Vertragsverstössen oder Zahlungsverzug) kann jede Partei das Vertragsverhältnis fristlos kündigen. Als wichtige Gründe zählen insbesondere grundlegende Änderungen der Standards im Internet, wenn es damit für AVAXES unzumutbar wird, ihre Leistungen ganz oder teilweise im Rahmen des Vertragszwecks zu erbringen. In solchen Fällen ist AVAXES berechtigt, das Vertragsverhältnis mit dem Kunden fristlos zu kündigen.

Ein etwaiger Testzugang endet automatisch mit Ablauf des jeweiligen Testzeitraums und muss nicht gekündigt werden. Falls der Kunde nicht vor Ablauf des Testzeitraums einen kostenpflichtigen Lizenzvertrag abschliesst, wird der Testzugang nach Ablauf des jeweiligen Testzeitraums automatisch gesperrt und sämtliche Daten sowie Inhalte des Kunden werden ohne Vorankündigung gelöscht.

Bei einer Kündigung oder Vertragsauflösung werden im Voraus bezahlte Entgelte oder gebuchte Lizenzen nicht zurückbezahlt.


Nach Ablauf einer Lizenz oder bei Beendigung des Vertrags wird der Zugriff des Kunden auf das System umgehend gesperrt und sämtliche Daten und Inhalte des Kunden werden ohne Vorankündigung innert 30 Tagen nach Vertragsende unwiderruflich gelöscht.

3. Leistungen von AVAXES

AVAXES vertreibt Software für Versicherungsgesellschaften, -broker und deren Klienten sowie für KMU, insbesondere die Softwarelösung VACURO. Die Software von AVAXES ist ausschliesslich online basiert.

AVAXES stellt dem Kunden die technischen Bedingungen für die Nutzung der von AVAXES vertriebenen Software zur Verfügung und erteilt dem Kunden die Nutzungsrechte für die vertraglich vereinbarte Software sowie für weitere mit dem Kunden vereinbarte Leistungen.

Die Nutzungsrechte an der von AVAXES vertriebenen Software ist nicht ausschliesslich und nicht übertragbar und beinhaltet das Recht die Software während der Vertragsdauer bestimmungsgemäss zu nutzen.

Bestimmungsgemässe Nutzung ist die Anwendung der von AVAXES vertriebenen Software für die eigenen Bedürfnisse des Kunden. Die Software darf aber weder heruntergeladen, kopiert, vermietet, verleiht, an Dritte bekanntgegeben, bearbeitet, geändert oder erweitert werden. Missachtungen dieser Bestimmung stellen eine gravierende Vertragsverletzung dar und berechtigen AVAXES zur fristlosen Vertragsauflösung und zur sofortigen Sperrung des Zugangs des Kunden zum System. Ein Minderung- , Wandlungs- oder Schadensersatzanspruch des Kunden ist ausgeschlossen.

AVAXES gewährleistet dem Kunden spätestens innert 48 Stunden nach gegenseitiger Vertragsunterzeichnung und Vorausbezahlung des vertraglich vereinbarten Entgelts oder bei elektronischer Bestellung innert 48 Stunden nach Bezahlung der gebuchten Lizenz den Zugang zu der vertraglich vereinbarten Software.

Der Kunde kann gewisse Supportleistungen per E-Mail oder Telefon in Anspruch nehmen, soweit die Probleme nicht mit der eigenen Hardware und/oder Software des Kunden selbst zusammenhängen. Die Erreichbarkeit der Support-Rufnummer ist jeweils auf der Webseite von VACURO publiziert. Ausserhalb der publizierten Erreichbarkeiten wird kein Support (auch nicht per E-Mail) gewährleistet. Der Kunde hat keinen Anspruch auf einen sofortigen Support, er erhält aber eine Support-Ticketnummer. AVAXES ist berechtigt, den Support auch an andere Gesellschaften, Dritte oder Partnerfirmen zu delegieren und den Kunden an diese anderen Gesellschaften, Dritten oder Partnerfirmen für Supportanfragen zu verweisen. Die von AVAXES erbrachten Supportleistungen sind kostenlos, soweit es sich um Auskünfte per Telefon oder E-Mail handelt und diese nicht länger als 10 Minuten andauern. Länger andauernde Auskünfte wie auch auswärtige Anpassungen, Leistungen im Bereich Layout, Schulungen sowie Datenübernahmen und dergleichen werden dem Kunden mit einem Stundensatz von CHF 160.– plus MwSt. in Rechnung gestellt.

AVAXES behält sich ausdrücklich das Recht vor, die von ihr vertriebene Software jederzeit sowie ohne Vorankündigung selbst oder durch Dritte zu modifizieren oder zu verbessern sowie die technischen Einrichtungen den technischen und rechtlichen Erfordernissen anzupassen und ihre Angebotspalette zu ändern. Der Kunde erklärt sich mit solchen Modifikationen und Änderungen einverstanden, soweit sie seine Leistungsansprüche nicht in einer unzumutbaren Weise einschränken.

AVAXES ist berechtigt, kostenlose Zugänge (Testzugänge) und kostenlose Dienstleistungen jederzeit fristlos und ohne Vorankündigung einzustellen. Ein Minderung-, Wandlungs- oder Schadensersatzanspruch des Kunden ist ausgeschlossen.

AVAXES bestimmt die Art des Zugangsschutzes zu der von ihr vertriebenen Software. Sie ist nicht verpflichtet, die Identität von Benutzern zu überprüfen, sondern darf jeden Zugang mit dem korrekten Benutzernamen und Passwort als berechtigt zu erachten. AVAXES ist auch nicht verpflichtet, neben der Sicherung des Zugangs per Benutzername und Passwort weitere Sicherheitsmassnahmen und Kopierschutzmassnahmen zu installieren. Der Kunde ist selbst verantwortlich, dass er seine Passwörter und Zugangsdaten vor Missbrauch schützt.


Soweit sich die AVAXES zur Erfüllung der vereinbarten Dienstleistungen von Dritte, Geschäftspartnern oder anderen Gesellschaften bedient, werden diese nicht Vertragspartner der Kunden.

4. Datenschutz

Die von AVAXES betriebenen Systeme und von ihr vertriebene Software speichern und verarbeiten im Rahmen des vorliegenden Vertrags die von den Kunden erhobenen betrieblichen Daten. Die Erhebung und Nutzung der Daten sowie die Verarbeitung auf fachlicher Ebene erfolgt ausschliesslich durch den Kunden selbst. Die Berichtigung, Sperrung oder Löschung personenbezogener Daten erfolgt durch den Kunden selbst oder auf ausdrückliche Anweisung des Kunden oder automatisch bei Vertragsbeendigung.

Daten und Inhalte des Kunden stellen insbesondere Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse und andere Inhalte sowie Zugangsdaten und personenbezogene Daten dar.

AVAXES verpflichtet sich, sämtliche im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss zugänglichen Informationen und Unterlagen, die als vertraulich bezeichnet werden, oder nach sonstigen Umständen eindeutig als Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse des Kunden erkennbar sind, geheim zu halten und diese – soweit nicht zur Erzielung des Vertragszwecks erforderlich – weder aufzuzeichnen noch weiterzugeben noch zu verwerten. Die gleiche Verpflichtung trifft den Kunden hinsichtlich Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen von AVAXES.

AVAXES ist berechtigt, zur Erfüllung des Vertrags eigenes Personal, andere Gesellschaften, Geschäftspartner und Dritte als Beauftragte hinzuzuziehen. Sie hat durch geeignete vertragliche Abreden mit den für sie tätigen Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen und/oder Beauftragten sicherzustellen, dass auch diese jede eigene Verwertung, Weitergabe oder unbefugte Aufzeichnung von Geschäfts- oder Betriebsgeheimnissen, soweit vertraglich vereinbart oder nach sonstigen Umständen eindeutig als solche erkennbar, unterlassen.

Für die sorgfältige Aufbewahrung sowie für die Auswahl der eigenen Zugangsdaten ist der Kunde vollumfänglich selbst verantwortlich.

Der Kunde erklärt sein Einverständnis, dass AVAXES seine Daten und Inhalte auf fremden Servern im In- und Ausland EDV-mässig speichert und (automatisch) verarbeitet oder verarbeiten lässt. Der Kunde nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass seine Daten und Inhalte auch auf ausländischen Servern gespeichert und verarbeitet werden können.

AVAXES gewährleistet für die im Inland gespeicherten Kundeninhalte und -daten die Einhaltung der schweizerischen Datenschutzgesetzgebung sowie die üblichen Sicherheitsstandards (Firewall und regelmässige Sicherheitsupdates sowie Hotfixes). Soweit die Daten und Inhalte des Kunden auf Servern im Ausland gespeichert und verarbeitet werden, ist AVAXES bemüht, die Anforderungen gemäss schweizerischen Datenschutzgesetzgebung einzuhalten und die notwendigen technischen, organisatorischen, vertraglichen und persönlichen Schutzmassnahmen zu treffen. Eine Garantie, dass bei Speicherung und Verarbeitung der Daten und Inhalte des Kunden im Ausland die schweizerische Datenschutzgesetzgebung eingehalten wird, gibt die AVAXES nicht ab und der Kunde hat keinen Anspruch darauf.

AVAXES verpflichtet sich, die Daten und Inhalte des Kunden ausschliesslich zur Leistungserbringung zu verwenden und nicht an Dritte weiterzugeben; es sei denn, dass Dritte an der Leistungserstellung beteiligt sind. Der Kunde stellt AVAXES von sämtlichen Ansprüchen Dritter, anderer Gesellschaften und Geschäftspartner hinsichtlich kundenseitig überlassener Daten frei.

Der Kunde ist damit einverstanden, dass die Kommunikation mit AVAXES per E-Mail und Brief erfolgt und dass er per E-Mail Informationen erhält. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass so Dritte Gespräche mitlesen können und trotz Sicherheitsvorkehrungen das Risiko von Viren und Trojanern besteht. Der Kunde nimmt diese Risiken ausdrücklich in Kauf.

5. Preise und Zahlungskonditionen


Sämtliche Preisangaben von AVAXES verstehen sich als Bruttopreise in Schweizer Franken. Die gesetzliche Mehrwertsteuer in der jeweils gültigen Höhe ist im Bruttopreis enthalten.

Verbindlich sind jeweils die dem Kunden in einer E-Mail (Bestellbestätigung) mitgeteilten Preise oder die in Verträgen festgehaltenen Preise. Irrtümer und Druckfehler bei den Preisen bleiben vorbehalten.

Allfällige Preisänderungen bleiben jederzeit vorbehalten. Die vertraglich oder per E-Mail mitgeteilten Preise für die Nutzungsrechte der von AVAXES vertriebenen Software und ihrer Leistungen sind jeweils im Voraus zahlbar und werden mit dem Zugang der Rechnung (per Brief oder E-Mail) sofort fällig. Es können keine Abzüge auf Seiten des Kunden vorgenommen werden.

Der Kunde kann das vereinbarte Entgelt per Kreditkarte oder anderen Zahlungsmethoden über www.vacuro.ch bezahlen. Der Kunde hat sämtliche anfallenden Zahlungs- und Transaktionsspesen zu übernehmen.

Der Zugriff auf das System und damit die Nutzung der Leistungen der AVAXES ist erst nach Bezahlung des vereinbarten Entgelts möglich. Falls der Kunde nach der ersten Zahlung die monatlichen oder jährlichen Kosten für die Lizenz oder das sonst vertraglich vereinbarte Entgelt nicht rechtzeitig per Kreditkarte oder anderer Zahlungsmethode, wird der Zugriff des Kunden auf das System unverzüglich gesperrt. Nach Erhalt der Zahlung wird der Zugang auf das System für den Kunden wieder freigegeben. Die Daten des Kunden bleiben in solchen Fällen der Zugriffssperrung höchstens für 30 Tage gespeichert. Danach werden sämtliche Daten unwiderruflich gelöscht und das Vertragsverhältnis ist automatisch beendet.

Eine Verrechnung der Forderungen der AVAXES mit Gegenforderungen des Kunden ist nur zulässig, wenn letztere von AVAXES ausdrücklich schriftlich anerkannt sind oder gerichtlich festgestellt wurden.

Andere Zahlungskonditionen gelten nur, wenn sie mit der AVAXES ausdrücklich und schriftlich vereinbart wurden.

6. Haftung und Gewährleistung sowie Haftungsbeschränkung

Allfällige technische Störungen behebt die AVAXES, soweit diese in ihrem Machtbereich liegt, innert angemessener Frist. AVAXES sichert dem Kunden gegenüber eine Erreichbarkeit der Software von 98% im Jahresmittel zu. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Systeme oder Rechner aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von AVAXES liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter oder Geschäftspartner etc.), nicht über das Internet zu erreichen sind. Geplante oder notwendige Wartungsarbeiten, die zu Ausfallzeiten führen und vorher als Wartungsfenster mitgeteilt wurden, werden als verfügbar gewertet. Weitergehende Gewährleistungen sind ausgeschlossen.

Der Kunde ist für die eigenen erforderlichen technischen Einrichtungen zum Betrieb der von AVAXES vertriebenen Software selbst verantwortlich. AVAXES übernimmt keinerlei Gewähr für die Kompatibilität ihrer Software und ihrer sonstigen Leistungen mit der Hard- und Software des Kunden.

Die Haftung der AVAXES gegenüber dem Kunden beschränkt sich auf Schäden, die auf Vertragsverletzungen und unerlaubte Handlungen beruhen, soweit ein vorsätzliches oder zumindest grobfahrlässiges Handeln seitens der AVAXES vorliegt. Eine weitere Haftung wird im Rahmen des gesetzlich Zulässigen ausdrücklich ausgeschlossen; insbesondere haftet AVAXES nicht für ihre Erfüllungsgehilfen (andere Gesellschaften, Partnerfirmen oder Dritte als Beauftragte), auch nicht bei vorsätzlichem oder grobfahrlässigem Verhalten.

AVAXES haftet – soweit gesetzlich ein Ausschluss zulässig ist – nicht für höhere Gewalt (insbesondere Ausfall oder Überlastung von globalen Kommunikationsnetzen) und Streiks, für Folgeschäden und indirekte Schäden, die sich aus der Nutzung der Software und Leistungen der AVAXES ergeben, sowie nicht für technische Störungen, die im Verantwortungsbereich anderer Unternehmen oder der Provider oder sonstiger Dritter liegen.

Eine Konventionalstrafe zu Lasten der AVAXES ist ausdrücklich ausgeschlossen.


AVAXES haftet nicht für die Inhalte und Daten der Kunden in der von ihr vertriebenen Software und übernimmt keine Verantwortung für den Erhalt der Inhalte und Daten der Kunden nach Beendigung des Vertragsverhältnisses oder bei Zahlungsverzug. Der Kunde ist ausdrücklich damit einverstanden, dass sämtliche Inhalte und Daten des Kunden nach 30 Tagen seit Beendigung des Vertragsverhältnisses oder Eintritt des Zahlungsverzugs unwiderruflich gelöscht werden.

Auch besteht keine Haftung der AVAXES für Schäden infolge mangelnder Sicherungsvorkehrungen bei der Datenübermittlung durch den Kunden (z.B. Virenschutz, Firewall).

Eine Haftung der AVAXES für fehlerhafte Zustellung von Bestellbestätigungen, Informationen und sonstiger Korrespondenz an den Kunden ist ausgeschlossen. Es ist die Verantwortung des Kunden, dafür besorgt zu sein, dass seine Kontaktdaten korrekt hinterlegt sind und er Änderungen in den Kontaktdaten und der internen Ansprechpersonen unverzüglich der AVAXES bekannt gibt.

In sämtlichen Konstellationen einer Haftung der AVAXES beschränkt sich dieser betragsmässig auf den nachgewiesenen Schaden.

Der Kunde ist gegenüber AVAXES für sämtliche Schäden und Rechtsfolgen haftbar, die AVAXES oder ihren Vertretern und Geschäftspartnern durch eine missbräuchliche oder rechtswidrige Nutzung der von AVAXES vertriebenen Software entstehen oder aus einer missbräuchlichen Nutzung oder Verwendung der Passwörter und Zugangsdaten des Kunden zur Software der AVAXES. Der Kunde ist gegenüber der AVAXES auch für sonstige Verletzungen des Vertrags oder dieser AGB haftbar.

Der Kunde befreit AVAXES von sämtlichen Ansprüchen Dritter, anderer Gesellschaften oder Geschäftspartner, welche an sie wegen Verletzung von Immaterialgüterrechten oder sonstigen Rechten infolge der Inhalte und Daten des Kunden geltend gemacht werden. Der Kunde hat der AVAXES den gesamten Aufwand für Ansprüche Dritter zu ersetzen, einschliesslich der Anwalts-, Gerichts- und Gutachtenskosten der AVAXES infolge der Inanspruchnahme seitens des Dritten, anderer Gesellschaften oder seitens der Geschäftspartner.

7. Schlussbestimmungen

AVAXES ist berechtigt, einzelne oder mehrere Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag oder das gesamte Vertragsverhältnis ohne Zustimmung des Kunden jederzeit und unter vollständiger Entlastung der AVAXES auf eine andere Gesellschaft, auf einen Dritten oder einen Geschäftspartner zu übertragen. Eine Übertragung durch den Kunden ist ausgeschlossen.

Änderungen in den rechtlichen Verhältnissen des Kunden haben keinen Einfluss auf die Gültigkeit des Vertrags mit der AVAXES und den dazugehörigen AGB.

Eine allfällige Ungültigkeit einzelner oder mehrerer Bestimmungen in diesen AGB und im Vertrag zwischen dem Kunden und der AVAXES lässt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und AVAXES untersteht ausschliesslich dem schweizerischen Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf vom 11. April 1980 (CISG).

Der Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten mit der AVAXES ist unter Vorbehalt zwingender Gerichtsstände Herisau AR. Die AVAXES ist zusätzlich berechtigt, den Kunden auch an dessen Wohn oder Geschäftssitz resp. bei juristischen Personen als Kunden an dessen Sitz oder Niederlassung zu belangen.

AVAXES, August 2018

V18.1.1